Folgende Szene ereignete sich Anfang diesen Jahres.

Es ist Mittag. Die Feiertage und der Jahreswechsel liegen hinter einem und man beginnt die erste Woche im neuen Jahr recht entspannt. Ich sitze am Schreibtisch und surfe etwas durch die Weltgeschichte herum als es auf einmal an der Tür klingelt.
„Erwarte ich ein Paket?“ frage ich mich. Eigentlich nicht, aber wer weiß? Vielleicht will der Paketzusteller auch einfach nur seine unzustellbaren Sendungen wieder bei mir abladen, da sich scheinbar unter allen Zustelldienstleistern herumgesprochen hat, daß ich des öfteren zu Hause anzutreffen bin und eine Freude daran habe, die Sendungen an die Mitbewohner des Hauses weiter zu verteilen. In jenen Gedanken schweifend mache ich unvorsichtiger Weise den Fehler, die Wohnungstür ohne einen vorherigen Blick durch den Spion zu öffnen. Mehr …