Zutaten:

3 Eigelb
200ml Süße Sahne
100ml Milch
1 Vanilleschote
2 EL feinen braunen Zucker
Feinen braunen Zucker zum Bestreuen



Zubereitung:

Den Backofen auf 150°C (O/U) vorheizen. Die drei Eigelb in einer Schüssel miteinander verrühren und Sahne und Milch hinzugeben. Anschließend die Vanilleschote längs aufschneiden und mit der stumpfen Seite der Klinge das Mark heraus kratzen und in die Schüssel geben. Je nach Geschmack noch etwa ein bis zwei EL feinen Zucker dazu geben. Die flüssige Masse gut miteinander verrühren, aber etwas darauf achten, daß es nicht schaumig wird. Nun die Crème gleichmäßig in vier kleine feuerfeste Formen auf ein Blech geben. Eventuelle Bläschen mit dem Brenner kurz „wegbrennen“. Das Blech auf mittlere Ebene in den Ofen stellen und eventuell etwas Wasser in das Blech geben, bis die Förmchen halb im Wasser stehen.
Die Backzeit beträgt in etwa 45min, es schadet jedoch nicht, hin und Wieder mal danach zu schauen. Die Crème ist gut, wenn die Masse gleichmäßig in der Form „wabbelt“, also auch in der Mitte. Von der Farbe her sollte sie goldgelb sein.
Nun lässt man die Crème an einem kalten Ort ein paar Stunden abkühlen (in den Kühlschrank aber erst, wenn sie nicht mehr warm ist). Anschließend die Schälchen großzügig mit dem braunen Zucker bestreuen und den überschüssigen Zucker kurz „abwerfen“ – am besten nach oben und wegziehen. Mit einem Küchen- oder Bunsenbrenner nun die Zuckerschicht in einem Abstand von etwa 4cm in kreisförmigen Bewegungen karamellisieren bis der Zucker anfängt aufzuschäumen und Bläschen gibt – aber aufpassen, da der Zucker sehr schnell schwarz wird.

Et voilà!